Ein Gruß von den Landfrauen

 

 

Besonders schön fanden die Erstklässler den Gruß von den Landfrauen aus Stötten, Rettenbach und Umgebung.
Stellvertretend für alle Landfrauen war Frau Renate Hämmerle bei uns und hatte viele tolle „Dinge“ aus der Landwirtschaft dabei.  Auf diese Art und Weise brachte sie uns die Bedeutung, das Leben und die Arbeit der Landwirtschaft auf vielfältige Weise näher. So konnten alle Kinder am Heu schnuppern, Silogras riechen, Stroh untersuchen, ein Horn anfassen und anschließend sogar einen Zahn einer Kuh berühren. Am Ende gab es auch noch eine wunderbare Brotzeitbox für alle Kinder. Darin schmeckt die „Pause“ in Zukunft bestimmt noch viel besser.
Eine tolle und interessante Unterrichtsstunde und Sache für uns alle – dafür sagen wir Danke.