Berichte zum Wandertag am 15. September 2020

Kleiner Bericht der 1. Klasse

Am frühen Morgen marschierte die erste Klasse los Richtung „Räuberwald“.

Unser Weg führte uns durch`s Dorf, vorbei an der Kläranlage und fast immer an der Geltnach entlang. Angekommen im Wald wurde erst einmal ausgiebig Brotzeit gemacht. Der Räuberwald ist ein riesiger Abenteuerspielplatz, wo man Höhlen, Tierverstecke und – gänge entdecken sowie Hütten und Tipis bauen kann. Viel zu schnell ging die Zeit vorüber und wir traten bei heißen Temperaturen den Rückweg an. Aber die Erstklässler sind richtige Wanderer und liefen tapfer und frohgemut zurück zur Schule.

Kleiner Bericht der 2. Klasse

Gleich in der 2. Schulwoche machten sich auch die Kinder der 2.Klasse auf und genossen bei strahlendem Sonnenschein die Landschaft um Stötten. Alle waren gut ausgerüstet mit einem "vielversprechenden" Rucksack und viel guter Laune, so dass wir bergauf, bergab kein Problem bekamen und einen tollen Wandertag erleben konnten.

Kleiner Bericht der 3. Klasse

Die Klasse 3a war auf dem Mooserlebnispfad unterwegs und hat dort viel erlebt. Wir haben tolle Spielgeräte erkundet, Fische und Flusskrebse im Bach gefangen (und natürlich wieder frei gelassen), eine geheime Botschaft im Wald entdeckt, die uns zu einer kleinen Stärkung geführt hat und auf dem Heimweg den neuen Spielplatz beim Sportplatz erkundet. Dabei haben uns drei Freunde begleitet: Skook, die Hündin von unserer Lehrerin, Fridolin, unser Klassenhase und Frau Steger.